veranstaltungen

veranstaltungen

aktuelle Veranstaltungen rund um die Jugenkirche Ludwigsburg

Veranstaltungen ... Aktionen ... Events ... alles in unserem tollen Onlinekalender

More...
eindrücke

eindrücke

... über die Jugendkirche

More...
inspiration

inspiration

Inspirationen, Gedanken, Ideen, Texte ....

More...
Citycard

Citycard

Jugendkirche CityCards

JugendKirche Ludwigsburg ist DA Von hier aus könnt Ihr die Seiten der Jugendkirche Ludwigsburg entdecken.Die Postkarte der Jugendkirche gibt es…

More...

inspiration

Winterpsalm

Es ist jetzt nicht die Zeit,
um zu ernten.
Es ist auch nicht die Zeit,
um zu säen.

An uns ist es,
in winterlicher Zeit uns
eng um das Feuer zu scharen
und den gefrorenen Acker
in Treue geduldig zu hüten.

Andere vor uns haben gesät.
Andere nach uns werden ernten.

An uns ist es,
in Kälte und Dunkelheit
beieinander zu bleiben und,
während es schneit, unentwegt
wach zu halten die Hoffnung.

Das ist es.
Das ist uns aufgegeben 
In winterlicher Zeit.

Lothar Zenetti

... und so geht es morgen wieder in ein neues Jahr ...

... an selber wirkungsstätte ...

… 
fangt gut an ...

Mein erster Eindruck vom Ludwigsburger Bahnhof…Eigentlich nicht nur vom Bahnhof!!!

Überall hängen die Leute an ihrem Smart-Phone! Sie hängen am touch-screen, sind verkabelt und starren auf das kleine Gerätle…Das Schlimme ist, dass ich mich gestern beim Warten auf die S5 auch dabei ertappt habe.

Zur Info: In den letzten drei Jahren gab es bei mir in Untermarchtal kein Handy und ich hab es überlebt. Jawohl! Sogar sehr gut - und hab Vieles um mich rum wahrgenommen, was ich mit Musik im Ohr, Handy in der Hand, vielleicht nicht entdeckt hätte.

Mein Vorsatz lautet also: Mal ganz bewusst S-Bahn zu fahren…Wer steigt ein und aus? Z.B. ein Rollstuhlfahrer, der dankbar um Hilfe ist oder ein Mädel (in Dirndl natürlich…es ist ja Wasen!), die dankbar für ein Lächeln ist…

Was begegnet euch in der S-Bahn?


Quelle: birgitH  / pixelio.de

Worte können Versöhnen und tiefe Gräben ziehen.
Worte können Wunden heilen und neue aufreißen
Worte können zärtlich und verschroben sein.
Worte: Wundenheiler und Kriegsverbrecher

Die Worte, die Jesus gesagt hat, sind mächtiger als alle Menschenworte: „Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird …“
Jesus weiß, was ihm bevorsteht, dennoch steht er zu seinem Wort.

Quelle: http://spirit2.me/
Heute wollten wir wissen, ob und wie viele Leute fasten.

Also: Plakat gemalt, Becher beschriftet, Ein-Cent-Münzen in den einen Becher gelegt und das ganze auf einen belebten Bürgersteig gestellt und gewartet...und gewartet...eine Stunde lang.

Leider mussten wir feststellen, dass die Leute zu faul sind, stehen zu beleiben, sich zu bücken und eine Münze von einem Becher in den anderen Becher zu werfen 

Trotzdem haben sich mehr als die Hälfte aller Passanten umgedreht, manche sind auch stehen geblieben um zu sehen, was auf dem Plakat steht.
Wenn wir Glück haben, haben wir manche damit zum Nachdenken angeregt.
Erfolgreich wars auf jeden Fall, es war auch echt interessant die Menschen und ihre Reaktionen zu beobachten.

Wer jetzt noch Lust hat uns zu verraten, ob er fastet oder nicht: die Umfrage, so wie ihr sie auf dem Bild seht, ist noch eine Weile in der Jugendkirche aufgebaut 
 

Hier geht’s zum Busle-​Kalender…