veranstaltungen

veranstaltungen

aktuelle Veranstaltungen rund um die Jugenkirche Ludwigsburg

Veranstaltungen ... Aktionen ... Events ... alles in unserem tollen Onlinekalender

More...
eindrücke

eindrücke

... über die Jugendkirche

More...
inspiration

inspiration

Inspirationen, Gedanken, Ideen, Texte ....

More...
Citycard

Citycard

Jugendkirche CityCards

JugendKirche Ludwigsburg ist DA Von hier aus könnt Ihr die Seiten der Jugendkirche Ludwigsburg entdecken.Die Postkarte der Jugendkirche gibt es…

More...

inspiration

Diesmal waren Sonja und Vanessa unterwegs … mit Freitag auf der Suche nach allem, was "KULTIGE WEIHNACHTEN" ausmacht.
Und mit Mützi im Interview, der Schildkröte, die trotz ihrer jugendlichen 138 Jahre schon so gut wie alles weiß … und uns natürlich auch hier wieder mal die Welt erklärt Lächelnd

 

 

 

 

Sechs Uhr am Abend. Ich laufe nach Hause.

Um mich herum Autos, Passanten, Fahrradfahrer, Gehupe, Bewegung, Geschäftigkeit.

 

An einer roten Ampel schaue ich mir die Menschen um mich herum an:

Die Meisten wirken gehetzt, als müssten sie einen Marathon gewinnen,

als würde ihnen die Zeit davon laufen,

als wäre die Zeit zu kurz.

 

Dann schaue ich auf mich und merke,

dass dieser kurze Moment der Ruhe und des Stillstands mir gut tut.

 

Viel zu oft lasse ich mich von der Hektik des Alltags anstecken.

Ich weiß selbst, mir würde es gut tun öfters mal einen Gang runter zu schalten:

Auf dem Nachhauseweg in einen ruhigen Buchladen schauen und in Ruhe stöbern

Oder auf eine Parkbank sitzen und das Treiben um mich herum beobachten.

Einfach die Zeit für eine Weile vergessen,

so dass ich mich entspannen kann.

 

Ich wünsche dir,

dass auch du Momente der Ruhe und Entspannung im Alltag bewusst entdecken kannst.

Probier‘s einfach aus, du wirst sehen, es tut gut.

Über viele Wochen hat der ZWISCHENSTOPP Menschen animiert, die Unterbrechung zu leben.
Das wusste schon der Liebe Gott - sozusagen der Erfinder der heilsamen Unterbrechung - und machte die Ausnahme zu seiner Goldenen Regel.

Pauline hat mit ihren ZWISCHENSTOPPs Spuren in der Jugendkirche hinterlassen. Ok, ich gebe zu, dass war mein Wunsch von Anfang an. Ich persönlich finde, dass darin sich ganz viele Seiten zeigen, warum und wie KIRCHE heute gebraucht wird:

UNAUFDRINGLICH - flattert da so ein Angebot auf Homepage und facebook herein, wohltuend anders und nicht mit einer Verpflichtung einhergehend ...

ÄSTHETISCH - mit einem immer schönen Bild; das allein ist schon einen Hingucker wert ...

AUTHENTISCH - da kommt keine Konserve rüber, sondern Deine Gedanken, und sie erzählen von dem, was Du erlebst und wie Du diese Welt siehst ...

INSPIRIEREND - wer bis zum Schluss kommt, der hat sich schon was Gutes getan: die Unterbrechung zugelassen. Und das allein ist unter Umständen schon weltverändernd ...

Liebe Pauline,
das alles bist auch Du: unaufdringlich, ästhetisch, authentisch und unheimlich inspirierend!
VERGELT'S GOTT! für Dein DA-Sein in diesem ersten Jahr Jugendkirche mit allem, was Du bist und was Dich ausmacht.
Du hast hier vielen Menschen Türen geöffnet und Zugänge ermöglicht.

Gott segne Deine Schritte ins Neue Land - flieg los zu den neuen Ufern, die Dich schon sehnsüchtig erwarten!

Keine Sorge - wir werden hier keine Denkmäler bauen. Wir werden höchstens Deine Spuren lesen und Ihnen nachgehen, so gut wir können ...


Chaos...
auf der Straße, an der Schule, im Hörsaal, im eigenen Zimmer,  auf dem Schreibtisch, im Bilderordner auf dem Laptop, im Leben, im Kopf, Chaos der Gefühle ...



Woher kommt es und wohin geht es?
Manchmal ganz schön schwer auszuhalten...
Vielleicht braucht man es auch ein bisschen?
Anstrengend es zu beseitigen ...
Kann man damit leben?
oder auch nicht?

Chaos definiert jeder für sich anders, manche brauchen es, andere kommen gar nicht klar damit. Chaos im Zimmer ist eher einfacher zu beseitigen, als das Gefühlschaos oder viel zu viele Gedanken im Kopf die wirr durcheinander auftauchen. Manches Chaos ist relevanter, als andere für einen persönlich ... und jeder geht anders damit um!

Ich wünsche Dir das Vertrauen in Dich, die Menschen um dich herum und in Gott, deinen Weg mit dem Chaos zu finden und auch das Vertrauen darin, dass irgendwann jedes Chaos sich auflöst egal ob das aktiv oder passiv geschieht.
Vielleicht ist es auch genau jetzt an der Zeit eine Chaosbaustelle anzugehen und ein bisschen aufzuräumen - an welcher Stelle in deinem Leben das auch sein mag!

„Man muss sich durch kleine Gedanken, die einen ärgern, immer wieder hindurchfinden zu den großen Gedanken, die einen stärken.“ – Dietrich Bonhoeffer



Zu Hause rum sitzen ...
Was bleibt einem anders übrig,
wenn es draußen wie aus Eimern schüttet?!

Das deprimiert ...

Aber auch,
dass die kleine Schwester wieder
Socken aus der Schublade geklaut hat

Ärgert mich ...

Meine beste Freundin
Lässt mich 30 Minuten
Am Treffpunkt warten

Nervt mich ...

Bin ich denn unwichtig?
Kann man mich nicht fragen?
Nimmt MICH hier jemand erst?

Eigentlich sind das ja Kleinigkeiten. Was sind schon das Wetter, Socken oder 30 Minuten? Im Vergleich zu einem ganzen Leben? Zwar wichtig, aber nicht unbedingt essenziell.

Was ist wirklich wichtig in meinem Leben? Was bereitet mir Freude, Lust und Laune? Schönes Wetter bestimmt und auch eine volle Sockenschublade, aber auch die Freunde, auch wenn sie zu spät kommen ...

Ich wünsche Dir heute eine Zeit zum Zwischenstoppen, um über das nachzudenken was Dich stärkt und vielleicht auch Große Gedanken zu finden! Nutze sie!

Hier geht’s zum Busle-​Kalender…